DJK SG Hommersum-Hassum 1947 e.V.

Spielberichte

Alemannia Pfalzdorf I - DJK Ho-Ha am 04.04.2015

In Pfalzdorf mußten wir auf dem ungeliebten Aschenplatz spielen, der sehr hart und vor allem auch uneben war.
Wir kamen überhaupt nicht zurecht. Von unserer Seite ein schwaches Spiel in dem wir nie als Sieger in Frage kamen.

Die Pfalzdorfer die ihr erstes Spiel bestritten waren sehr gut besetzt und waren uns in allen Belangen überlegen.
Unsere Hintermannschaft, die in den bisherigen Spielen noch so gut gestanden hatte war nicht wieder zu erkennen.
Anfangs entwickelten wir noch etwas Druck nach vorne ohne jedoch Chancen herauszuspielen. Es fehlte meist der letzte entscheidende Pass.
Nach etwa 25 Minuten gingen die Pfalzdorfer in Führung als unsere Hintermannschaft nicht aufpasste und Schwede mit einem unhaltbaren Schuß aus kurzer Distanz überwunden wurde.
Bereits kurz danach war die Hintermannschaft abermals nicht im Bilde, obwohl wir mit 7 Abwehrspielern gegen 4 Angreifer deutlich in der Überzahl waren. So erzielte Pfalzdorf das 2 - 0.

Unmittelbar nach der Pause nutzte der Gegner einen erneuten Abwehrfehler zum 3 - 0 aus.

Bei einer der wenigen herausgespielten Chancen erzielte Bernd van de Pasch das 1 - 3. Nun keimte noch einmal Hoffnung auf, die die Pfalzdorfer aber mit dem 4 - 1 wieder schnell zu nichte machten.

Ein verdienter Sieg der Pfalzdorfer, der zum Glück nicht noch höher ausfiel.

Dieses Spiel sollten wir schnell vergessen.

Drucken

Viktoria Goch - DJK Ho-Ha am 21.03.2015

Bei Viktoria Goch spielten wir auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz. Es dauerte einige Zeit bis wir uns darauf eingestellt hatten.

Viktoria diesmal mit nur 2 jüngeren, schnellen Spielern aus der 3. Mannschaft angetreten übernahm sofort das Kommando und setzte uns unter Druck. Doch mit etwas Glück und einem wieder sehr gut aufgelegten

Bernd Velder im Tor überstanden wir einige brenzlige Situationen.

Wir versuchten unsererseits vor das gegnerische Tor zu gelangen, was auch einige Male gelang. Mitte der 1. Halbzeit spielte Andre Giesen einen gelungen Steilpass auf "Küppi" H.J. Küppers. Dieser nutzte seine Schnelligkeit, ließ den Gegenspieler stehen und erzielte mit eine geschickten Flachschuß das 1 - 0.

Danach war wieder Viktoria aktiver konnte aber unsere Hintermannschaft nicht überwinden.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Viktoria drängte auf den Ausgleich. Wir blieben mit Kontern gefährlich.

Unsere Abwehr mit einem gut aufgelegten "Opa" Burkhard Hoolmans und mit einem gewohnt einsatzfreudigen Marcel Grüterich sowie einem sicheren Bernd Velder überstand jede schwierige Situation.

Sieben Minuten vor Schluß brachte "Josi" H.J. Giesen den Ball hoch vors Tor, Küppi verlängerte mit dem Kopf und Björn Heek erzielte mit einem sehenswerten Kopfball das 2 - 0.

In den letzten Minuten berannte Viktoria unser Tor, konnte jedoch keinen Treffer erzielen.

So blieb es beim 2 - 0. Ein etwas glücklicher Sieg. Aber wer die Tor schießt ist dann auch meist ein verdienter Sieger. Zumal alle Spieler ihr Bestes gaben und bis zum Schlußpfiff um den Sieg kämpften.

In einem sehr fairen Spiel hatte der Schiedsrichter mit der Leitung nicht die geringste Mühe.

Drucken

DJK Ho-Ha - SSV Reichswalde am 13.03.2015

In unserem zweiten Spiel trafen wir auf die Altherren des SSV Reichswalde. Sie erwiesen sich wie immer als ein sehr starker Gegner. Von Beginn an setzten sie uns unter Druck, so dass wir nicht zu unserem Spiel fanden und uns bemühen mussten, den Gegner von unserem Tor fern zu halten. Dies gelang uns jedoch kaum. Reichswalde kam zu zahlreichen Chancen. Hier erwies sich aber unser Torwart Bernd Velder als ein Meister seines Fachs. Er machte selbst die besten Chancen mit tollen Reflexen zu nichte. Wir selbst kamen nur sporadisch vor das gegnerische Tor, konnten aber keine der beiden Gelegenheiten nutzen.

Nach den Halbzeitauswechselungen hofften wir, dass es in der 2. Halbzeit besser laufen würde. Aber es waren gerade mal 4 Minuten gespielt, als Reichswalde durch einen direkten Freistoß in Führung ging.

Erstaunlicherweise kamen wir nun besser ins Spiel. Die erste Chance wurde noch vergeben. Die nächste nutzte Klaus Schemeit zum 1 - 1 Ausgleich.

Nun übernahm aber wieder Reichswalde das Kommando und hatte etliche Möglichkeiten scheiterte aber am eigenen Unvermögen oder an dem überragenden Bernd.

Wir hatten allerdings auch noch zwei gute Möglichkeiten nach Kontern, die der Reichswalder Torwart zu nichte machte.

So endete das äußerst faire Spiel 1 -1. Ein Ergebnis, das für uns etwas glücklich war und wir hauptsächlich Bernd und seinen Paraden verdanken.

Am nächsten Samstag müssen wir zu Viktoria Goch auf den Kunstrasen. Wenn die Viktoria mal nicht nur junge Spieler aus der 3. Mannschaft einsetzt, sind wir dort durchaus nicht chancenlos.

Drucken

Alemannia Pfalzdorf II - DJK Ho-Ha am 07.03.2015

Zum Saisonstart spielten wir in Pfalzdorf. Da die Plätze belegt waren, spielten wir zur ungewohnten Zeit um 18.30 unter Flutlicht. Zum Glück mussten wir nicht auf die ungeliebte Asche sondern konnten auf dem unteren Rasenplatz spielen.

Obwohl dieser weich, tief und glatt war entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Fußballspiel, in dem Klaus Schemeit nach wenigen Minuten die erste gute Torchance hatte, diese aber leider nicht nutzte.

Die Pfalzdorfer, die mit einer jungen ehrgeizigen und einsatzfreudigen Mannschaft antraten hatten ebenfalles eine hundertprozentige Möglichkeit.

Bernd Velder unser Torwart war bereits geschlagen aber Marcel Grüterich konnte den Ball noch von der Linie schlagen.

Nach 20 Minuten bekamen wir das Spiel besser in den Griff und Josi Giesen erzielte mit einem schönen unhaltbaren Flachschuß das 1 - 0.

Kurz darauf erzielte Björn Heek mit einem Schuß aus 16 Metern das 2 - 0.

Danach hatten wir durchaus noch Möglichkeiten aber das Ergebnis hatte bis zur Pause Bestand.

In der Halbzeit wurden wie üblich einige Wechsel vorgenommen und Helmut Leenen warnte ausdrücklich davor, zu glauben, dass das Spiel gelaufen sei und forderte das 3. Tor.

Zu recht. Nach etwa 5 Minuten pfiff der Schiedsrichter ein Foulspiel im Strafraum und gab Elfmeter für Pfalzdorf. Der Schütze verkürzte unhaltbar auf 1 - 2.

Danach hatten wir viel Mühe die agilen Pfalzdorfer in Schach zu halten.

Bei einem Konter lief Sascha Füllbrunn bei seinem ersten Spiel allen davon und erzielte mit einem Schuß aus spitzen Winkel ein wunderschönes Tor. Nun führten wir 15 Minuten vor Schluß 3 - 1 und das Spiel schien gelaufen.

Dachten wir und spielten in der Abwehr nicht mehr konzentriert. Als unser guter Torwart Bernd einen Flachschuß nur nach vorne abwehren konnte erzielten die Pfalzdorfer das 2 -3 und setzten nun alles auf eine Karte.

Zuerst nutzen sie Ihre Chancen noch nicht sondern trafen nur die Latte. Kurz vor Schluß wurde ein Leichtsinnsfehler in der Abwehr bestraft und Pfalzdorf erzielte den Ausgleich. In der vorletzten Minute dann doch noch die große Chance zum Sieg. Leider traf Klaus frei vor dem Torwart stehend nur den Pfosten.

So blieb es beim 3 - 3. Ein Unentschieden, das sich die Pfalzdorfer durch ihren unermüdlichen Einsatz verdient hatten.

Wir haben leider trotz durchaus gutem Spiel den Sieg leichtsinnig aus der Hand gegeben.

Besonders zu erwähnen, das der Schiedsrichter mit dem sehr fairen Spiel keinerlei Mühe hatte.

Zum nächsten Spiel erwarten wir die starke Mannschaft aus Reichswalde.

Drucken