DJK SG Hommersum-Hassum 1947 e.V.

Spielberichte

Union Wetten - DJK Ho-Ha am 17.08.2015

Montag Abend fuhren wir zum Spiel nach Wetten. Da es zwei Tage ausgiebig geregnet hatte und der Regen noch andauerte rechneten wir nicht damit, dass das Spiel stattfinden würde. Der Aschenplatz war aufgeweicht und stand teils unter Wasser.

Nach einigen Diskussionen über die Platz- und Wetterverhältnisse entschlossen sich aber beide Mannschaften zu spielen. Zum Glück hatten wir diesmal wieder ausreichend Spieler ( 15 ) zur Verfügung. Trotz des Dauerregens und der ungewohnten Platzverhältnisse entwickelte sich ein erstaunlich gutes Spiel. Beide Mannschaften waren in der ersten Halbzeit gleichwertig. Die Hintermannschaften hatten alles im Griff. So gab es relativ wenig Tormöglichkeiten Die klarste vergab Josi kurz vor der Pause als er aus kürzester Distanz den Ball am leeren Tor vorbei schob. Wahrscheinlich mangelte es ihm aufgrund der Fehlzeiten an Spielpraxis. Oder?

In der 2. Halbzeit nahmen wir vier auswechslungen vor, das heft in die hand und wurden überlegen. unser spiel wurde richtig gut kamen auch zu torchancen.

Doch erst 15 Minuten vor dem Ende, als Klaus nach einer Ruhepause (anstrengende Hochzeitsjahrestage) wieder auf den Platz kam fiel das 1- 0. Björn spielte einen geschickten Kurzpass durch die Mitte auf den freistehenden Klaus, der sich die große Möglichkeit nicht entgehen ließ und sicher aus 7 Metern zum 1 - 0 verwandelte.

5 Minuten vor Schluß kam Klaus kurz vor der Toraussenlinie in Ballbesitz, lief nach innen umspielte unnachahmlich 2 Gegenspieler und ließ dem Torwart aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. Nun machte Wetten auf und versuchte den Anschlußtreffer zu erzielen. Doch die Abwehr um Marcel Grüterich stand sicher.

Bei einer Ecke in der letzten Minute ging der Wettener Torwart mit nach vorne. Der Ball wurde abgefangen und gelangte zu Andre Giesen. Dieser spielte ihn weit in die gegnerische Hälfte Richtung Tor. An der Mittellinie stand Klaus, lief hinterher und schob zum 3 - 0 ein. So erzielte er innerhalb von 15 Minuten einen luppenreinen Hattrick.

Danach war ein sehr faires Spiel zu Ende. Ein verdienter Sieg in einem guten Spiel gegen einen starken Gegner.

Drucken

DJK Ho-Ha - RW Erfen am 8.08.2015

Am Samstag setzte sich das Trauerspiel bezüglich der Spielerpräsenz weiter fort. Von den 12 Spielern in Nütterden hatten noch sage und schreibe 6 Spieler abgsagt. Einer davon erst Freitag Abend. So hatte Georg viel Mühe, überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen, wobei 2 Seniorenspieler sich bereit erklärten auszuhelfen. Nimmt man unseren großen Kader als Maßstab absolut lächerlich.

Leider wirkte sich das Ganze auch negativ auf unser Spiel aus. Nach der guten Leistung in der Vorwoche lief es nun überhaupt nicht. Kein Zusammenspiel, reichlich Fehlpässe, keine Laufbereitschaft und kein Einsatz. Einfach ein schreckliches Spiel.

In der ersten Halbzeit hatten wir nicht eine Torschance. Nur 2 Weitschüsse, die das Tor ebenso weit verfehlten. Wir kamen in dem Spiel überhaupt nicht vor. Erfgen hatte alles im Griff, kombinierte gefällig und kam so zwangsläufig zu Torchchancen. Das 1 - 0 fiel schon nach etwa 15 Minuten. Nach einem schönen Anspiel lief der Stürmer seinem Gegenspieler davon und Mike war gegen seinen Schuß machtlos. Nach 25 Minuten wurde eine Ecke zu kurz abgewehrt und Erfgen erzielt mit einem unhaltbaren Schuß von der Strafraumgrenze das 2 - 0. Mit diesem Ergebnis retteten wir uns in die Pause.

Nach einer Standpauke von Georg wollten wir in der 2. Halbzeit alles besser machen. Und tatsächlich plötzlich war Laufbereitschaft und Einsatzwille vorhanden. Auch die Umstellung Marco Kettelaer als Libero und Marcel Grüterich ins Mittelfeld zeigte sofort Wirkung. Wir kamen zu Torchancen, die aber noch vergeben wurden. Dann erkämpfte sich Küppi auf außen den Ball, gab auf Marcel. Dieser umspielte nahe der Toraußenlinie einen Gegenspieler und als alle mit dem Rückpass rechneten, erzielt er mit einem Schuß aus spitzen Winkel durch die Beine des Torwarts den Anschlusstreffer.

Nun war alles wieder offen. Wir drängten auf den Ausgleich. Es dauerte aber bis 6 Minuten vor dem Ende bis dieser gelang. Der Torwart konnte einen Schuß von Bernd van de Pasch nicht festhalten. Küppi war zur Stelle und schoß den Ball über den Torwart zum 2 - 2 ein. Bis zum Schlußpfiff tat sich nichts mehr.

Beide Mannschaften waren wohl mit dem Unentschieden zu frieden. Dies war auch nach dem unterschiedlichen Spielverlauf ein gerechtes Ergebnis. So hatte sich unser gesteigerter Einsatz doch noch gelohnt. Das Spiel war ausgesprochen fair, so das der Schiedsrichter nicht die geringste Mühe hatte. Wir können nur hoffen, daß beim nächsten Spiel in Wetten die Abtrünnigen doch mal wieder dabei sind, da wir sonst wohl keine Mannschaft stellen können.

Drucken

SV Nütterden - DJK Ho-Ha am 1.08.2015

Am Samstag hatten wir leider nur 12 Spieler zur Verfügung, Aber auch unser Gegner war anfangs knapp bestückt und so begann das Spiel mit 10 gegen 10. Zum Glück tauchten noch zwei weitere Spieler auf, so dass auch Nütterden komplett war.

Es entwickelte sich ein durchaus ansprechendes Spiel, das wir nach kurzer Anlaufzeit gut in den Griff bekamen. Mit geschickten Pässen in den freien Raum brachten wir den Gegner immer wieder in Verlegenheit. Ein Steilpass auf Küppi nutzte dieser nach ca. 20 Minuten eiskalt zum 1 - 0. Fünf Minuten später eine ähnliche Szene. Wieder ein Pass auf Küppi, der rannte allen davon und ließ dem Torwart keine Chance 2 - 0. Den nächsten Pass auf Küppi, der auf dem Weg zum 3 - 0 war, pfiff der Schiedsrichter leider wegen Abseits ab, was aber sicherlich nicht zu traf.

Kurz vor der Pause dann überraschend das 1- 2. Einen Abspielfehler im Mittelfeld nutzte Nütterden zu einem schnellen Angriff. Die vors Tor geschlagene Flanke wurde nur halbherzig auf den besten Stürmer abgewehrt. Dieser nutzte die plötzliche Chance mit einem unhaltbaren Schuß aus 10 Metern zum Anschlußtreffer.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild. Wir waren überlegen und versuchten einen weiteren Traffer zu erzielen. So lief Marcel Grüterich von der Mittellinie los und umspielte 5 Gegenspieler. Als er plötzlich alleine vor dem Torwart auftauchte konnte dieser seinen Schuß gerade noch mit einer guten Fußabwehr zu Ecke lenken. Die Ecke wurde von mehreren Abwehrspielern verpasst und gelangte zu Jens Thüs, der aus kurzer Distanz zum 3 - 1 einschoß. Nun schien alles gelaufen. Aber wir wurden unaufmerksam und Nütterden drängte plötzlich auf den Anschlußtreffer. Nun hatten wir sehr viel Glück. Nütterden traf zuerst den Pfosten, danach einmal die Latte und dann holte Marcel noch den Ball von der Linie.

Erst bei einem schönen Angriff über Andre Giesen waren wir wieder dran. Andre ließ einen Gegenspieler aussteigen und passte gekonnt auf Küppi, der mit einem tollen Schuß dem Torwart keine Chance ließ. 4 - 1. So erzielte er seinen dritten Treffer. Wenig später erzielte Marcel Grüterich nach Zuspiel von H.J. Küppers mit einem schönen Flachschuß den 5 - 1 Endstand.

So gewannen wir trotz gelichtetem Kader überraschend hoch.

Trotzdem sollten sich die fehlenden Spieler mal überlegen ob es nicht doch möglich ist, Samstag zu erscheinen, auch wenn man auf so wichtige Termine wie zb. Josis Sommersauna verzichten muß. Da wir ja auch noch einige Verletzte haben und einige Spieler beruflich verhindert sind, kann es sonst vorkommen, dass auch wir mal ein Spiel absagen müssen. Also bitte nicht vergessen; Fußball ist ein Mannschaftssport bei dem jeder auf jeden angewiesen ist. Mit ein wenig gutem Willen ist sicherlich einiges möglich.

Drucken

DJK Ho-Ha - SpVgg Kessel am 16.07.2015

Am Donnerstag Abend trafen wir bei warmen Wetter auf unseren Nachbarn die SpVgg Kessel. Wir waren gut besetzt hatten aber leider nur 12 Spieler zur Verfügung. Auch Kessel konnte in Bestbesetzung antreten. Im letzten Jahr hatten wir beide Spiele relativ deutlich verloren. Das wollten wir diesmal besser machen.

Jedoch übernahm Kessel sofort die Initiative und bedrängte unser Tor. Bereits in der ersten Minute ein hoher Schuß. Torwart Bernd Velder schaute in die tiefstehende Sonne und konnte den Ball erst im letzten Moment noch an die Latte lenken. Kessel war deutlich überlegen und unsere Abwehr um Marcel Grüterich, der wieder auf der ungeliebten Position des letzten Mannes spielen musste, hatte reichlich zu tun. Dann ein steiler Pass, Fabian Kublik wurde überlaufen. Er fuhr dem ballführenden Spieler in die Beine und der Schiedsrichter gab einen berechtigten Elfmeter. Kessel verwandelte zum 1 - 0. Es sah für uns nicht sehr gut aus. Aber nach etwa 15 Minuten kamen wir besser ins Spiel. Wir ließen den Ball gut laufen. H.J. Küppers hatte plötzlich eine gute Chance. Aber der Kesseler Torwart konnte mit einem Reflex den Ball noch an den Pfosten lenken.

Dann ein Schuß von Josi. Küppi hielt gekonnt den Fuß hin und erzielte aus kurzer Distanz den Ausgleich. Kurz darauf wurde Küppi, der alleine durchgelaufen war, im Strafraum zu Fall gebracht. Wieder pfiff der Schiedsrichter und gab auch diesmal zu Recht Elfmeter. Björn Heek verwandelte sicher zum 2 - 1. Nun sah doch alles wieder ganz gut aus. Wir waren leicht überlegen und bei Kontern gefährlich. Einer unserer Angriffe ging über rechts mit Andre Giesen, der eine wunderschöne Flanke nach innen schlug auf den Kopf von Klaus Schemeit. Der ließ mit einem knallharten Kopfball dem Torwart keine Chance. Nun stand es 3 - 1. Kessel blieb zwar gefährlich kam aber in der ersten Halbzeit nur noch zu einem Lattentreffer.

Nach der Pause legte Kessel noch einen Gang zu und wir standen wieder mächtig unter Druck. Bereits nach 5 Minuten erzielte Andre Spielmann. nachdem er 2 Hassumer gekonnt ausgespielt hatte, mit einem gewollten Schuß über den herauslaufenden Torwart hinweg ein sehenswertes Tor. Nur noch 2 -3 . Kessel blieb am Drücker. Mitte der 2. Halbzeit dann der Ausgleich. Wir passten einen Moment nicht auf und Rainer Wegenaer erzielte mit einem tollen Schrägschuß aus naher Distanz das 3 - 3.

Jetzt wollte Kessel den Sieg. Doch bei einem unserer Konter wagte Josi aus ca. 20 Metern einen Schuß. Dieser gelang super und der Ball schlug unhaltbar ins linke untere Eck zum 4 - 3 ein. Fünf Minuten später erneut ein Konter. Björn war alleine durch verlor zwar kurzzeitig im Strafraun den Ball. holte ihn aber zurück. Ein Pass auf den mitgelaufenen Klaus. Dieser ließ sich so eine Chance nicht entgehen und erzielte mit einem Flachschuß das 5 - 3.

Nun schien alles zu unseren Gunsten gelaufen. Doch bei einem Kesseler Angriff prallte Torwart "Schwede" mit einem Kesseler Spieler zusammen und verletzte sich dabei. Er spielte zwar noch kurz weiter mußte dann aber doch den Platz verlassen.

Marcel Grüterich ging ins Tor. Die letzten 5 Minuten überstanden wir unbeschadet, zumal auch Kessel wohl nicht mehr an eine Wende glaubte. So gelang uns ein hartumkämpfter aber nicht unverdienter 5 - 3 Sieg in einem fairen Spiel.

Damit war die Revanche gelungen. Der Sieg wurde noch ausgiebig bei einigen Getränken durchgesprochen.

Drucken

Kirmesturnier in Kessel am 11.07.2015

Das Kesseler Kirmesturnier wurde leider wieder als Kleinfeldturnier ausgetragen.

Bei sehr warmen Temperaturen spielten die 7 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden den Turniersieger aus. Es handelte sich um die 6 Gocher Mannschaften, die auch schon vor wenigen Wochen um die Stadtmeisterschaft gespielt hatten und den SV Herborn.
Wir hatten genügend Leute zur Verfügung und waren guter Dinge. Im ersten Spiel trafen wir auf unseren Angstgegner Asperden, ließen aber nichts anbrennen und gewannen mit 2 - 1. Anschließend trafen wir auf die schwach eingeschätzten Herborner. Wir waren hoch überlegen, erzielten das 1 - 0 und ließen eine Menge guter Chancen aus. Herborn kam kurz vor Schluß einmal vor unser Tor und erzielte den 1 - 1 Ausgleich. Völlig unnötig.

Im Spiel gegen Pfalzdorf I waren wir in der Abwehr sehr unaufmerksam und verloren verdient mit 0 - 2. Jetzt schien mal wieder alles vorbei. Doch plötzlich lief es wieder. Concordia und Kessel wurden beide mit 1 - 0 besiegt. Im letzten Spiel gegen Pfalzdorf II gewannen wir 2 - 0.

Mit 13 Punkten waren wir Tabellenzweiter punktgleich mit Kessel. Kessel gewann das letzte Spiel gegen völlig aufgelöste Herborner mit 8 - 1 und hatte das bessere Torverhältnis. Wir hatten jedoch den direkten Vergleich gewonnen.
Nun wurden plötzlich die Turnierbedingungen geändert. Die anstehenden Halbfinals Kessel - Pfalzdorf I und Ho-Ha - Concordia Goch wurden gestrichen und es wurde ein Endspiel zwischen Kessel und Ho-Ha ausgetragen.

Hier verloren wir gegen eine bessere Kesseler Mannschaft 0 - 2.

Wir belegten so den 2. Platz mit dem wir durchaus zufrieden sein konnten.

Drucken